Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Natur und Kulturführer Chiemsee

Landschaft des Chiemgaus streifte, kam erst der Mensch. Ersten Hinweisen zu- folge siedelten am Chiemsee bereits in der Jungsteinzeit die ersten Menschen in Breitbrunn. Zahlreiche Funde aus der „Münchshöfener Zeit„ belegen dies. Die heutige Kulturlandschaft bekam aber erst in den letzten Jahrhunderten ihr charak- teristisches Aussehen. Im Chiemgau ist es eine bäuerliche Kulturlandschaft mit viel- ­fältigenLebensräumenfürTiereundPflan- zen.AufschlussreicheEinblickeindaslange zurückliegende Geschehen vermitteln ih- nen zwei Museen, deren Besuch wir ihnen sehr empfehlen können. Das eine ist das Siegsdorfer Naturkunde- und Mammut- Museum(www.museum-siegsdorf.de)und das andere ist das Römermuseum Bedai- um in Seebruck (www.bedaium.de). Das Naturkundemuseum Siegsdorf, das 1995 eröffnet worden ist, verdankt seine Ent- stehung der Entdeckung von 45.000 Jahre alten Mammut-Knochen im Jahre 1975 im sog. Gerhartsreiter Graben und der endgültigen Ausgrabung der gesamten Funde im Jahre 1985. Anschließend über- eignete der Münchner Josef Wührl seine Privatsammlung von Versteinerungen aus dem Chiemgau der Gemeinde Siegsdorf und schaffte somit die Grundlage für die Errichtung dieses für Bayern einmaligen Skelett des Siegsdorfer Höhlenlöwen Darstellung des Chiemseegletschers im Naturkunde- und Mammutmuseum Siegsdorf 7 I. NATUR & KULTUR AM CHIEMSEE

Pages