Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Natur und Kulturführer Chiemsee

Äbtissin ist die selige Irmingard. Ihre Ge- beine werden im Münster der Fraueninsel verehrt. Auch heute lebt im Kloster noch eine Gemeinschaft der Benediktinerinnen (www.frauenwoerth.de). Die Nonnen des Klosters Frauenwörth betreiben heute ein Tagungshaus, das ganzjährig Seminare und Kurse anbietet. Als Wahrzeichen der Insel gelten der freistehende Kampanile und die karolingische Torhalle, der älteste Hochbau Süddeutschlands. Die zauber- hafte Fraueninsel ist für ihre Gastfreund- schaft, ihre Räucherfischspezialitäten und die Erzeugnisse der Inseltöpferei und des Klosters bekannt. Liebhaber von Kunst und Musik können Konzerte im Münster und Ausstellungen in der Torhalle oder in privaten Ausstellungsräumen besuchen. Mit dem prächtigen Königsschloss ist die Herreninsel wohl eine der Hauptattrak- tionen der gesamten Region. Fast eine halbe Million Menschen aus der ganzen Welt besuchen jährlich die Herreninsel. Das neue Schloss wurde in den Jahren 1878-85 von König Ludwig II. von Bayern als Nachbildung des Schlosses Versailles in Frankreich erbaut, jedoch nie fertig ge- stellt. Historisch wesentlich bedeutsamer sind jedoch die Gebäude des Augustiner Chorherrenstiftes, das 1803 säkularisiert worden ist. Im Jahr 1948 tagte hier der Verfassungskonvent der jungen Bun- desrepublik Deutschland. Die gesamte Herreninsel befindet sich im Besitz des Freistaates Bayern. Das neue Schloss und verschiedenste Ausstellungen können ganzjährig besichtigt werden. Latonabrunnen vor dem Neuen Schloss auf der Herreninsel Spiegelsaal im Neuen Schloss auf der Herreninsel 29 IV. ERLEBNISHIGHLIGHTS – CHIEMSEEINSELN

Pages