Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Natur und Kulturführer Chiemsee

die Wurzeln ihrer Tradition, wie z.B. der Unterwirt in Chieming, bis in das 15. Jahr- hundert zurückverfolgt werden können. Bei einem Besuch am Chiemsee soll- te man es nicht versäumen, neben den zahlreichen Klassikern der bayerischen Küche, besondere Spezialitäten wie fri- sche Chiemseefische zu probieren. Ge- räuchert, gebraten oder blau sind frische Chiemseerenken ein besonderer Gau- menschmaus. Aber auch Chiemseehecht, Zander, Brachse und Schratz (lokaler Name für den Flussbarsch), die je nach Fangsituation auch im Angebot sein kön- nen, sind anspruchsvolle Spezialitäten aus der Fischküche des Chiemsees. Ne- ben den Traditionswirtshäusern finden sie am Chiemsee und in Chiemseenähe aber auch eine ganze Reihe Restaurants und Hotelgasthöfe, in denen auch die Liebhaber der verfeinerten Küche auf ihre Kosten kommen. Im„Who is who“ der bay- erischen Gastronomie sind auch immer einige Häuser vom Chiemsee vertreten. Einige von ihnen, darunter das Restaurant Hofanger in Gstadt am Chiemsee, das Ho- tel Malerwinkel zwischen Gollenshausen und Seebruck und das Hotel Chiemgau- hof in Feldwies verfügen darüber hinaus auch noch über eine einzigartige Lage mit traumhaftem See- und Bergblick. Beim Trinken rangiert das Bier an erster Stelle. Nicht selten haben sie hierbei die Qual der Wahl. Ausgeschenkt werden vor allem verschiedenste Biere lokaler Braue- reien oder bayerischer Traditionsmarken. Auf eine besonders lange Tradition kann das Hofbräuhaus Traunstein zurückbli- cken. Es wurde vom bayerischen Herzog und späteren Kurfürsten, Maximilian I., mit dem Beinamen der Große bereits im Jahr 1612 als „Weißes Bräuhaus“ gegrün- det. Das traditionsreiche “Traunsteiner Hofbräuhaus” führt immer noch das alte kurfürstliche bayerische Wappen mit Lö- wen und weißblauen Rauten als Symbol. Wie überall, gibt es aber auch Lokale, die in der Gunst der Gäste nicht gerade gut abschneiden. Dies besonders dort, wo sich die Brennpunkte des Tourismus am Chiemsee befinden. Es lohnt sich also, die Empfehlungen in diesem Führer zu studie- ren, direkt vor Ort zu fragen oder auch Er- fahrungsberichte im Internet abzufragen. Geräucherte Renken – eine sehr empfehlenswerte Delikatesse vom Chiemsee Hauswappen zur Linde auf der Fraueninsel 25 III. LEBEN UND WOHLFÜHLEN – ESSEN UND TRINKEN

Pages